Sozietät

Branchenkenntnis – Sachverstand – Empathie
Überblick

Die Sozietät der JUCONOMY Rechtsanwälte ist eine hochspezialisierte Kanzlei in Düsseldorf. Es besteht eine Kooperation mit der Wiener Kanzlei Lichtenberger & Partner (www.lichtenberger-partner.at). Wir beraten und vertreten Unternehmen in ausgewählten Spezialbereichen (Telekommunikationsrecht, Rundfunk- und Medienrecht, Datenschutzrecht, Wettbewerbsrecht, Kartellrecht, Vertriebsrecht und IT-Recht). Im Bereich des Telekommunikationsrechts gehören wir seit Jahren zu den führenden Kanzleien Deutschlands.

Seit über 20 Jahren ist JUCONOMY Rechtsanwälte eine feste Größe im Telekommunikationsrecht. Von Beginn der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes an gab es kaum eine Entwicklung in der Branche, die wir für unsere Mandanten nicht begleitet und mit gestaltet haben. Auf diese gewachsene Branchenkenntnis stützt sich unsere Expertise.

Ausgeprägte Spezialisierung, bewusste Fokussierung, unzählige Veröffentlichungen und langjährige Berufs- und Branchenerfahrung zeichnet die Anwälte unserer Sozietät aus.

Der persönliche Service ist herausragender Bestandteil unserer Arbeit. Unsere Mandanten legen Wert auf kurze Wege. Schnelligkeit und Praktikabilität sind die Grundpfeiler der täglichen Zusammenarbeit. Wer etwas erreichen will, muss für die Sache glühen. Wir tun es.

 

 

Andere über uns

 

 JUVE-Handbuch 2017/2018

„Die D’dorfer Boutique um Dr. Martin Geppert steht v.a. für die Beratung rund um Infrastrukturthemen, so etwa seit Jahren an der Seite von NetCologne oder Drillisch. Wettbewerber loben das kl. Team entsprechend für seine „herausragenden Kenntnisse im Bereich Regulierungs- u. Infrastrukturrecht“.

Legal500 2017

„Die Düsseldorfer Boutique Juconomy Rechtsanwälte gilt als eine der ‘Top-Kanzleien in Sachen TK-Recht’ und hat umfangreiche Erfahrungen in regulierungs-, wettbewerbs- und datenschutzrechtlichen Angelegenheiten. Besonders prominent ist die langjährige Tätigkeit für zahlreiche Festnetzbetreiber in Auseinandersetzungen mit der Deutschen Telekom. Beispielsweise wurde EWE TEL erfolgreich in einem Pilotverfahren gegen die Deutsche Telekom vertreten, welches Auswirkungen auf den Breitbandausbau auch durch andere Wettbewerbsunternehmen hatte. Außerdem berät man verschiedene Festnetzbetreiber zum VDSL2- Regulierungsverfügungsverfahren. Für 01051 Telecom reichte man eine Verfassungsbeschwerde gegen bestimmte Regelungen der Vorratsdatenspeicherung ein, die eine Speicherung der erforderlichen TK-Verbindungsdaten in anderen EU-Staaten untersagen. Zu den weiteren Mandanten zählen unter anderem NetCologne, M-net, QSC, Drillisch und Lycamobile. Der renommierte Martin Geppert wird als ‘Top-Experte für Festnetz-Regulierung’ angepriesen und Jens Schulze zur Wiesche und Peter Schmitz werden auch empfohlen.“

Kanzleimonitor 2015/2016

„Spezialisten und Boutiquen dominieren das Ranking
Besonders interessant im Rahmen der Gesamtbetrachtung ist natürlich auch der direkte Vergleich von breit aufgestellten Law Firms, die mitunter mehrere Büros im In- und Ausland unterhalten, mit kleineren, aber dafür zum Teil stark spezialisierten Kanzleien. Dieser direkte Vergleich gelingt erst, wenn die empfangenen Empfehlungen mit der Größe der Kanzlei – gemessen an der Anzahl der beschäftigten Berufsträger – ins Verhältnis gesetzt werden. Das Ergebnis ist eine Empfehlungsquote, die die Empfehlungen je Berufsträger widerspiegelt. Im Vergleich zur ungewichteten Gesamtbetrachtung treten hier häufig ganz andere Kanzleien in den Vordergrund, wie auch die diesjährige Erhebung wieder zeigt.
… Mit deutlich über 150 Prozent stellen außerdem die Anwaltssozietäten Juconomy Rechtsanwälte … wahre Größen im Markt der Unternehmensjuristen dar.“

chambersandpartners.com

Well-known specialist boutique providing clients with expert regulatory advice in the telecommunications sector. Other areas of focus include telemedia and data protection. Also handles contentious matters.
Martin Geppert is a strong name in the telecommunications market. He advises clients on all regulatory matters related to the sector.